CDU Ortsverband Otterstadt
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-otterstadt.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
24.02.2010, 08:00 Uhr | Pressemitteilung
CDU gratuliert
Landrat a.D. Dr. Ernst Bartholomé wird 70
Zu seinem 70. Geburtstag gratuliert die CDU im Rhein-Pfalz Kreis dem ehemaligen Landrat Dr. Ernst Bartholomé herzlich.
Dr. Ernst Bartholomé

„Wir wünschen Dr. Bartholomé Gesundheit, Glück und Gottes Segen. Mit ihm begeht ein Parteifreund seinen runden Geburtstag, der immer ein verlässlicher Partner ist, Entscheidungen mit Augenmaß getroffen hat und dessen Entscheidungen zur Zukunftsfähigkeit des Kreises bis heute beigetragen haben. Dafür gilt ihm unser Dank.“, so Manfred Gräf, CDU-Kreisvorsitzender im Rhein-Pfalz Kreis.

Dr. Ernst Bartholomé war von 1983 bis 2001 Landrat im Kreis Ludwigshafen. Seine Karriere begann der gebürtige Dauner nach dem Studium der Rechtswissenschaften u.a. an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaft in Speyer beim Landratsamt Daun als Regierungsassessor. Vom persönlichen Referenten des damaligen rheinland-pfälzischen Innenministers Heinz Schwarz über die Staatskanzlei, das Sozial- und Innenministerium des Landes bis zur Nachfolge von Landrat Paul Schädler führte ihn der weitere Weg.

Dr. Bartholomé hatte in seinem Studium Station in Innsbruck, Genf, München, Bonn, Köln, Paris und Speyer gemacht. Doch der weite Weg um Rheinland-Pfalz herum, führte ihn dann wieder in die Heimat. Dass er sich letztlich für die Vorderpfalz entschieden hat, spricht nicht nur für seinen Geschmack - es spricht auch für die Menschen hier. Deren Wohl fühlte er sich verpflichtet und hat als damals noch vom Ministerpräsident eingesetzter Landrat, die Verwaltung des Kreises 18 Jahre lang souverän geleitet.

In seine Amtszeit viel u.a. der erste Umweltschutzbericht des Kreises und auch der erste Dienstwagen mit Katalysator, nebst Dienstfahrrad für die Kurzstrecke, gingen auf sein Bestreben zurück.

Als Dr. Spartolomé wurde er bekannt, weil er im Umgang mit dem Geld anderer Leute Sparsamkeit zeigt und auch in guten Zeiten keine übermütigen Ausgaben tätigte. So trug seine besonnene Handlungsweise ein sehr gutes Stück bei zu der bis heute vergleichbar soliden Finanzsituation des Kreises.
 

23.02.2010, 22:03 Uhr