CDU Ortsverband Otterstadt
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-otterstadt.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
28.04.2010, 18:30 Uhr | Helmut Pfaff
Johannes Zehfuß CDU-Landtagskandidat im Wahlkreis Mutterstadt
In der Vertreterversammlung am 28.04.10 im Clubhaus des VfB Iggelheim wurde der Böhl-Iggelheimer Johannes Zehfuß mit 51 Stimmen zum CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis Mutterstadt gewählt
v.l. Klöckner, Zehfuß, Benedix, Gräf
Seine Mitbewerberin Stephanie Hook aus Altrip, die sich wie Johannes Zehfuß der Versammlung mit einer guten Rede präsentiert hatte, erhielt 21 Stimmen. Sie war erste Gratulantin bei Johannes Zehfuß und sagte in ihrem Statement anschließend, dass es ein Zeichen von Demokratieverständnis einer Partei sei, wenn sich zwei Interessenten in fairem Wettstreit für ein Amt bewerben und dann von der Versammlung entschieden wird. Sie sagte Johannes Zehfuß ihre volle Unterstützung im Wahlkampf zu.

Zum B-Kandidat wurde Stephan Heller aus Mutterstadt gewählt.

Die CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner kritisierte in ihrem Grußwort insbesondere die Schul- und Haushaltspolitik der Landesregierung. „Es sei eine Frechheit, wenn einerseits kein Geld für die Einstellung von Lehrern da sein soll, anderseits rund um den Nürburgring Geld aus dem Fenster geworfen werde“, so Klöckner. Julia Klöckner verwies auf die Aufbruchsstimmung in der CDU Rheinland-Pfalz, die ein großer Verdienst des Landesvorsitzenden Christian Baldauf sei. „Mit diesem Schwung kann ein „Weiter so!“ nach 20 Jahren SPD-geführter Landesregierung in Rheinland-Pfalz verhindert werden“, schaute Klöckner optimistisch auf die Landtagswahl am 27.03.2011.

Bevor sie der Weg nach Ludwigshafen weiterführte, wurde Julia Klöckner ein vom Ortsverband Böhl-Iggelheim vorbereiteter Präsentkorb überreicht, der u. a. viele gute Sachen aus dem Gemüsegarten Deutschlands enthielt.

In seinem Schlusswort forderte der Ortsvorsitzende der CDU Böhl-Iggelheim, Helmut Pfaff,  alle CDU-Mitglieder im Wahlkreis auf, aktiver Teil des Team Johannes Zehfuß zu sein. „Kein Kandidat gewinnt eine Wahl alleine, gemeinsam können wir aber das Direktmandat im Wahlkreis Mutterstadt gewinnen“, so Pfaff.

07.05.2010, 19:11 Uhr