CDU Ortsverband Otterstadt
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-otterstadt.de

DRUCK STARTEN


Das haben wir erreicht

Wir haben unsere Versprechen gehalten!

 

Das haben wir Ihnen 2009 versprochen:

 
Mitbestimmung und Wertschätzung der Bürgerinnen und Bürger

 

Und das haben wir erreicht:

 

  • Bürgermeister Zimmermann hat ca. 400 Ideen von Bürgern und Vereinen gesammelt und bearbeitet. Vieles ist umgesetzt, z. B. bessere            Ferienangebote für Kinder 
  • Historische Dorfführungen für alle Bürger

 

Kinderfreundlichkeit und bedarfsgerechte Kinderbetreuung

 

  • Erweiterung der Betreuungszeiten an der Grundschule (früher 12 bis 14 Uhr; jetzt 7 bis 8 Uhr und 12 bis 17 Uhr) und Erhöhung der Kapazitäten von 20 auf bis zu 60 Plätze
  • Eigene Ferienbetreuung an der Grundschule mit einem tollen Programm durch Unterstützung von Vereinen, Kirchen und Einzelpersonen
  • Erhaltung des evangelischen Horts an der Grundschule mit 20 Betreuungs-plätzen

 
Attraktive Kindergärten und Grundschule 

  • Über 500 TEUR haben wir in die Grundschule vor allem für Sicherheitstechnik,   pädagogische Ausstattung, energetische Sanierungen, Schulhof und Her- richtung von Betreuungsräumen investiert
  • Im Mai 2014 Eröffnung des neuen kommunalen Kindergartens„Abenteuerland“ mit 40 zusätzlichen Betreuungsplätzen (zusammen mit Casa Vincentina und Arche Noah gibt es dann 174 Kleinkindplätze)

 

 
Mit Jugend und Familien im Dialog - Jugendbegegnungstag durchführen

  • Rund 20 Vereine haben sich präsentiert und 140 Kinder bis 17 Jahre haben an der Umfrage von Bürgermeister Zimmermann teilgenommen und Ideen für Verbesserungsmöglichkeiten mitgeteilt. Dies waren besonders:          Schülerrockkonzert, Kleinspielfeld im Schulhof, Familien- und Spielefest,             Jugendseite im Amtsblatt: Alle diese Ideen sind erfolgreich umgesetzt



Generationengerechte Ortsentwicklung und Freizeitangebote 

  • Schaffung des generationenübergreifenden Kulturwerks „ROXY“ – jeder der möchte, kann bei Programmauswahl, Organisation und Durchführung mitmachen
  • Kauf des Vereinsheims „ehemaliger Tennisverein“ und Verpachtung an Naturspure. V. für die Schaffung der Spielewelt „Naturei“
  • Programm „Senioren Aktiv“ mit monatlichen Aktionen wie Ausflügen, Vorführungen, Vorträgen und musikalischen Darbietungen
  • Beschaffung neues Sozialmobil für Seniorenarbeit, Schule, Kitas und Vereine

 

 
Senioren stärker einbeziehen – Seniorenbeirat gründen 

  • Gründung im Jahr 2010, wichtig war uns dabei, dass sich die Senioren selbst     wählen können und der Gemeinderat dieses Ergebnis bestätigt

 
Menschen mit Behinderungen bei Planungen mehr berücksichtigen und fördern 

  • Ausbauprogramm barrierefreie Gehwege von 2014 -16 geplant (90 TEUR)
  • Schaffung von barrierefreien Bushaltestellen ist in Planung, Realisierung voraussichtlich 2015

 

 
Ehrenamt im Mittelpunkt 

  • Bürgermeister Zimmermann hat Sportlerehrung und Ehrungen zum Neujahrs-empfang wieder eingeführt

 
 

Verstärktes Engagement im Umwelt- und Naturschutz 

  • Ablehnende Haltung zur Erdölbohrung in Siedlungsnähe
  • Waldsäuberungsaktion mit Vereinen

 

                 

 
Unterstützung der Feuerwehr 

  • Für Sozialräume und zur Unterbringung eines Rettungsbootes erhielt die           Feuerwehr Flächen des Bauhofes

 

Verkehrswege auf Gefahrenquellen prüfen und Verkehrssituation ordnen 

  • Neben der fortlaufenden Überprüfung hat die CDU bei Verkehrs-schauen zahlreiche Vorschläge unterbreitet

 

 
Unterstützung der Landwirtschaft 

  • Die CDU wendet sich gegen die neue geplante Deichlinie von Kollerstraße bis Reffenthal und befürwortet die Ertüchtigung des bisherigen Deiches – notfalls auf dem Klageweg!


Kooperation mit örtlichen Betrieben ausbauen
 

  • Bürgermeister Zimmermann hat einen „letter of intent“ für den voraussichtlich ab 2015 erfolgenden Breitbandausbau des DSL-Netzes des Telekom für das       gesamte Ortsgebiet unterzeichnet
  • Die CDU hat im Gemeinderat durch Schaffung von Baurecht neue Investitionen örtlicher Betriebe ermöglicht

 
Kulturelle Angebote stärken und gemeinsam mit Ortskartell und Vereinen Feste attraktiver machen 

  • Etwa 6 „Kulturtupfer“ pro Jahr von Senioren- und Kulturbeauftragtem Günther    Pfadt mit klassischer oder Unterhaltungsmusik 
  • Wiedereinführung von Kerwevernissagen und Hobbykünstlerausstellungen
  • Karpfenfestklausur des Bürgermeisters mit ca. 15 Vereinen und Ortskartell
  •  Verschönerung des Weihnachtsmarkts mit Ortskartell, z. B. mit Beleuchtung durch Herrenhuter Sterne

 
Förderung der Vereine, Schule, Kindergärten und kirchlichen Einrichtungen 

  • Zuschüsse nach den Vereinsförderrichtlinien im Gemeinderat i. H. v. ca. 220 TEUR in derAmtszeit von Bürgermeister Zimmermann
  • Kooperationsvereinbarung mit der Remigiusbücherei und höhere finanzielle Beteiligung

 

Finanzielle Entwicklung der Ortsgemeinde 

  • Otterstadt ist seit 2003 schuldenfrei, Finanzierung der neuen Kita mit Kosten i. H. v. 1,5 Mio. EUR ohne Kredite
  • Darlehen an die Stadtwerke Speyer in Höhe von 2,85 Mio. EUR mit einem Zinsertrag für Otterstadt i.H.v. 3,2 Mio. EUR in 20 Jahren
  • Die liquiden Mittel der Gemeinde zum 31.12.2013 betrugen über 800 TEUR

 
Kommunalreform 

  • Otterstadt erhält 2014 im Rathaus einen Bürgerservice vor Ort
  • Otterstadt erhält 184 TEUR „Hochzeitsprämie“ und 384 TEUR           Disparitätenausgleich.