CDU Ortsverband Otterstadt
CDU Ortsverband Otterstadt
07:40 Uhr | 19.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
CDUPlus




Neuigkeiten
24.01.2009, 07:00 Uhr | Die Rheinpfalz
Gräf einstimmig zum CDU-Chef gewählt
Bürgermeister aus Bobenheim-Roxheim übernimmt beim Kreisparteitag Elster-Nachfolge
104 abgegebene Stimmen, 104-mal „Ja": Mit dem besten aller möglichen Ergebnisse ist der Bobenheim-Roxheimer Bürgermeister Manfred Gräf am Donnerstag in Schifferstadt zum neuen Vorsitzenden der CDU im Rhein-Pfalz-Kreis gewählt worden. Der Kreisparteitag war neben der Kür des 56-Jährigen zum Parteichef aber auch der Abend der Rückkehr seines im November zurückgetretenen Vorgängers Michael Elster.
v.l. Gräf, Benedix, Zöllner und Landratskandidat Körner. Foto: May

Der Kreisbeigeordnete aus Limburgerhof nutzte die nach den Rechenschaftsberichten des Vorstandes vorgesehene Aussprache für ein kurzes Statement in eigener Sache: „Ich bin mir bewusst, dass ich durch mein Verhalten langjährigen politischen Weggefährten Anlass zur Verärgerung gegeben habe." Er bedauere das ausdrücklich.

Elster, der im Zuge der Debatte um die Landratskandidatur den Parteivorsitz niedergelegt hatte (wir berichteten), begründete seinen Verzicht auf eine unabhängige Kandidatur erneut mit dem Wunsch, der CDU ihre „Position als gestaltende Kraft zu erhalten." Auf seine Bitte um Unterstützung seines Nachfolgers reagierten die Delegierten mit Applaus.

Diesen Ball nahm Manfred Gräf in seinem Schlusswort auf: Er wolle Elster dafür danken, „dass er Teil unseres Teams bleibt". Im Hinblick auf die Auseinandersetzungen der zurückliegenden Zeit sagte der neu gewählte Vorsitzende, dass er für einen „offenen und fairen Umgang miteinander" stehe.

Geschlossenheit und Ideenreichtum nannte der Bobenheim-Roxheimer Bürgermeister als weitere Voraussetzungen für Erfolge der Union bei den Kommunal- und Landratswahlen im kommenden Juni. Seine Bilanz des mit einer gewissen Spannung erwarteten Kreisparteitags in Schifferstadt: „Heute ist ein guter Tag für diese CDU."

Die Entwicklung bis zu diesem Tag hatte zuvor noch einmal Hans-Walter Zöllner nachgezeichnet. Der Fraktionschef und stellvertretende Parteivorsitzende bezeichnete „gute, vertrauliche Gespräche auf vielen Ebenen" als ausschlaggebend dafür, dass die CDU „aus eigener Kraft eine Lösung" für ihre internen Probleme gefunden habe. Sein persönliches Resümee: „Es gibt keine Sieger, es gibt keinen Besiegten, gesiegt hat die Vernunft." Zöllners Einsatz bei der Vermittlung zwischen Michael Elster und dem im November nominierten Landratskandidaten Clemens Körner obte Vorstandskollegin Elfriede Benedix.

Der Vorsitzende ist seit Donnerstag zwar jetzt ein anderer, das Team hinter dem neuen Spitzenmann bleibt allerdings weitgehend unverändert: Als Stellvertreter Manfred Gräfs bestätigten die Delegierten der CDU-Ortsverbände den Maxdorfer Zöllner und die Otterstadterin Elfriede Benedix als Stellvertreter. Schatzmeister bleibt Rainer Zotz. Um einen Posten auf jetzt 16 vergrößert wurde der Kreis der Beisitzer im Vorstand. Der Versuch der Schifferstadter, ihren bereits mit zwei Personen dort vertretenen Ortsverband mit einem dritten Kandidaten zu erweitern, scheiterte am Votum der Delegierten. (örg)


Der neue Kreisvorstand:

Vorsitzender: Manfred Gräf (Bobenheim-Roxheim); Stellvertreter: Elfriede Benedix (Otterstadt), Hans-Walter Zöllner (Maxdorf); Schatzmeister: Rainer Zotz (Beindersheim); Beisitzer: Werner Baumann (Maxdorf), Gabriele Böhle (Hochdorf-Assenheim), Bärbel Buschbacher (Limburgerhof), Barbara Eisenbarth-Wahl (Lambsheim), Franz Freer (Bobenheim-Roxheim), Hans Geiger (Neuhofen), Ralf Gerhards (Hanhofen), Eva-Maria von Hauff (Waldsee), Stephan Heller (Mutterstadt), Stephanie Hoock (Altrip), Andreas May (Schifferstadt), Helmut Pfaff (Böhl-Iggelheim), Wilfried Röther (Römerberg), Andrea Ruschin (Birkenheide), Anne Schneider (Schifferstadt), Andreas Stellmann (Heßheim).
 

28.01.2009, 23:36 Uhr
Impressionen
 
   
0.27 sec. | 31562 Visits